Zurück zur Kategorie
Rückänderung des Bikefahrverhaltens.
Für Voting zugelassen
Fahrzeuge
Crime


Ich denke ich spreche für alle dass das Update mit dem veränderten Fahrverhalten einfach much ist.. Das man nicht mehr schießen kann und gas geben kann gleichzeitig ist ja ok, aber das fahren fühlt sich so grausam an das es einfach kein spaß macht die Bikes rauszuholen. Wir MC´s fahren nunmal Bikes und das ist einfach wirklich mist was da geändert wurde.


Von Luca di Santo am 9.3.2020 20:47 - 548 Mal aufgerufen
Verfasst von Reiner Reynold

Zitat Korrupte Weebtreterin (Discord)


"Ich finde es eine gute Änderung, das man als lenkende Person auf einem Bike nichtmehr gleichzeitig mit Waffe fuchteln und beschleunigen kann. Das macht einfach Sinn. Von Autos aus kann man das machen. Ist auch gut so. Aus Autos kann man ballern und zu viert unterwegs sein, dafür sollten Motorräder aber ihre Wendigkeit behalten. Ist sozusagen ein Ausgleich.. eine Ballance. Die Ballance wird gestört, wenn das Getragene Gewicht und die Endgeschwindigkeit sich jetzt nur auf das Fahrverhalten von Motorrädern auswirkt, und nicht auch auf das von Autos und LKWs. Das ist ein Ungleichgewicht, was nicht nur den Crimelern Optionen madig macht, sondern auch Zivis das simple Fahrvergnügen von Bikes nimmt. Es wird IMMER Idioten geben, die mit 180 durch die Stadt fahren. EGAL ob mit Auto oder mit Bike. EGAL wie sehr das Bike dabei am rumwackeln ist. Sollte es beim Update um Realismus gehen, dann wäre das nurnoch mehr Argument dafür, diesen Effekt auch bei Autos einzubauen. Es wäre einfach realistischer und vor allem fair. Klar ist es immernoch nur ein Spiel, aber es sollte dennoch eines sein, bei dem Chancengleichheit gegeben sein sollte um für alle Seiten den Spielspaß aufrecht zu erhalten. Sollte der Grund des Patches tatsächlich gewesen sein, dass Cops nichtmehr hinterhergekommen sind bei Bikes, dann würde ich statt den momentanen Änderungen auch dafür sein, dass fehlende Kennzeichen stattdessen wieder illegal gemacht werden würden und evtl. ein paar Bikes generell einfach in der Geschwindigkeit gedrosselt werden sollten um wieder Chancengleichheit auch für Cops herzustellen. Alles ist wahrscheinlich besser als ein dauernd rumschwankendes Bike, wie es das momentan ist. Ich fände es schön wenn die Thematik nach einigen Tagen Test und Feedback wirklich nochmal überdacht werden könnte, weil bisher ist die Resonanz hier ja zumindest mehr als unterirdisch. Ansonsten: Bin hart gehyped über die Banking-App und die Suchfunktion im Inventar, mehr davon!"

Verfasst von fischY

schließe mich voll und ganz Reiner an.


Alles andere ist okay, mit dem wheelie oder schießen vom moped. Aber das gezappel der ganzen maschine ab 100kmh ist lebensgefährlich. und nimmt dermaßen den fahrspaß.


Verfasst von Alex Walker

Bin auch der Meinung das mit dem Schießen ist voll und ganz i.O. aber dieses hin und her gewackel ist einfach nur beschissen mMn

Verfasst von sky123

Das wackeln geht echt gar nicht. Vor allem lohnt sich jetzt ein Rusty Bike für paar tausend Dollar mehr als eine Bati. Damit fliegst du wenigstens nicht hin.

Verfasst von Reiner Reynold

Wenn das wirklich so bleibt sollte man die Bikes wenigstens verlustfrei erstattet bekommen.. Ist ja als würde man in einen Zentorno nachträglich nen 2-Zylinder einbauen. Tja haste mit nem V-12 gekauft, jetzt haste halt n Roller mit 4 Rädern.

Verfasst von Serpentin

Also ich fahre gerne Motorrad und achte in der Stadt auch auf die Geschwindigkeit. In der Stadt habe ich von dem neuen Fahrverhalten auch kaum etwas gemerkt, aber als ich nach Paleto hochgefahren bin hätte ich beinahe 5 Unfälle gebaut, weil dieses "Zur- Seite- Ziehen" sowas von grauenhaft ist. Zudem finde ich es auch nicht realistisch! Ich hatte das Gefühl als wären die Lenkergewichte völlig daneben, ein intaktes Motorrad würde nie so zur Seite ziehen.


Ich denke der Sinn ist damit komplett verfehlt und der Fahrspaß ist dahin.

Verfasst von Sarika

Ich schließe mich den "Vorrednern" an. Die Änderung mit dem wegnehmen vom Gas beim zücken des Mittelfingers oder der Waffe finde ich super, allerdings fährt ein Motorrad ab 30km/h stabil, so dass man theoretisch nicht mal die Hände am Lenker haben müsste. Wenn es realistischer gestalten werden soll ein Bike zu fahren, dann wäre es eher andersherum. Sprich bis 30km/h instabil und ab höherer Geschwindigkeit stabil.


Die Enduro ist für mich aktuell nicht mehr fahrbar, auch wenn diese noch nicht mal so schnell ist.



Verfasst von Kespin

Das Update war komplett undurchdacht und die Folgen sieht man jetzt ja ganz gut..


Die Preise sind innerhalb einer Woche extrem gefallen, das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt überhaupt nicht mehr, Motorradbauer verkaufen/wechseln ihre Lizenz, Autohäuser sind nicht interessiert an Bikes

und Privatpersonen wollen auch keine, da Sportwagen jetzt für $80-130.000 verfügbar sind und im vergleich keinen nennenswerten Nachteile mit sich bringen.


Jetzt sitzt man auf seine $120.000 Maschine fest und eiert im wahrsten Sinne des Wortes sehr schwer beladen mit der Geschwindigkeit eines $3000 Bodhi's über den Highway. Sehr geil... nicht.












Verfasst von Reiner Reynold

Ich finde auch nachdem Sportwagen und Supersportwagen jetzt verfügbar sind, ist die Änderung ohnehin sinnfrei.

Außerdem ist es nicht besonders fair ein 150k Sportmotorrad zu besitzen, das ohne Wheelie langsamer als ein Oracle ist und dessen Wert auf 90k gefallen ist, weil niemand es mehr fahren will.


Auch das trainieren, mit dem man den Unterschied kaum mehr merken soll laut einiger, bringt absolut gar nichts.


Ich würde mich extrem freuen, wenn man wieder rückgängig machen könnte, oder mit den Fahrzeuganpassungen auch die Problembikes wie z.B. die Akuma anpasst.